mit der Zukunft im Dialog

Wahnsinn – über 24 Monate sind Susanne Völker und ich jetzt schon im Dialog über die Zukunft – und es macht Spass.

Die Zukunft gestaltet man am besten gemeinsam und so diskutieren wir u.a. Methoden mit denen man gut in´s Gespräch kommt (z.B. im Rahmen eines Open Space) und zwischendurch in sich selbst hinein horchen kann (wenn man dem U-Prozeß folgt, den Otto Scharmer entwarf).

Wir suchen die Nachhaltigkeit, um sie zu unterstützen – und fanden z.B. die Gemeinwohlökonomie oder den Baustoff Lehm. Wir fragen uns, worauf wir (und man) verzichten kann in der Zukunft – und sind uns bewusst, dass es die unterschiedlichsten Antworten dazu geben wird – so unterschiedlich, wie wir Menschen vielfältig sind – damit sind wir wieder am Anfang dieses Posts: Es braucht Dialoge.

Wir haben neben dem Blog ein Konzept erarbeitet, das wir interessierten Organisationen gerne vorstellen:

„Gemeinsam Zukunft gestalten“.